Über uns
Bilder & mehr
Modellraketen
Wettbewerbe
Eigene Tools
Empfehlungen
Sonstiges
Unser Login
  
RMC-Sachsen e. V. 
139638       
  

Gästebuch

Eintragen

Seiten
[1] 2 3 4 5 6 7 8 9 10


02.03.2016, 15:02:51

Name: Grod
Ort: Köln
E-Mail:
Kommentar: Lieber Michael Helmert,

herzlichen Dank für Ihre UMGEHENDE Hilfestellung, hat mir bzgl. Konusberechnung wirklich sehr schnell und erfolgreich geholfen.
Weiter so!

Beste Grüße aus Kölle, auch an Herrn Görner, der mich freundlicherweise sofort an Sie vermittelt hat.

A. Grod

14.01.2016, 16:49:08

Name: Helmut Nützel
Ort: Burghaslach
E-Mail:
Homepage: http://www.omissa.de
Kommentar: Schöne abwechslungreiche Seite, sehr gut gemacht! Wünsche Euch allen weiterhin viel Spaß bei Eurem Hobby und immer gute Fahrt!
Herzliche Grüße aus Franken von Helmut

30.09.2015, 22:19:58

Name: Horst Jahn
Ort: St. Cloud USA
E-Mail:
Kommentar: Ich baue zwar keine Raketen dafuer aber niedliche Destillationsanlagen und der Konusrechner ist gut so. Hat immer das gemacht was ich wollte.
Danke dafuer.
H Jahn

30.05.2015, 11:30:15

Name: Michael Sondhauß
Ort: Zwickau
E-Mail:
Kommentar: Hallo miteinander!

Es ist nicht lang her das ich Herr Görner mein Anliegen am Telefon erklärt habe. Ich habe mir eine Me 163 mit 700mm Spanweite zugelegt. Das Modell wird fertig etwa 300g schwer sein.
Ich möchte das Modell vorbildgetreu starten. Also mit einer Rakete. Aus dem Gespräch mit Herr Görner ist herausgekommen das am besten ein Raketenmotor der Klasse S8E passen könnte.
Um das Modell schon beim Bau auf die Rakete vorzubereiten benötige ich einige Angaben:

-Abmaße des Raketenmotors

-Gewicht (ist ein abgebrannter Motor leichter?, wieviel in etwa?)

Es würde mich freuen Antworten zu bekommen damit ich das Modell fertig machen kann.

Viele Grüße,

Michael Sondhauß

24.04.2015, 14:20:30

Name: Daniel N.
Kommentar: Moin,

die Konusberechnung spuckt leider unterschiedliche Werte aus je nachdem ob man Seitenlänge oder Höhe benutzt. Leider so nicht brauchbar bzw. ungenau.

Gruß aus einem Ingenieurbüro in Köln



Kommentar RMC-Sachsen e. V.:

Hallo Daniel N.,

die Konusberechnung gibt je nach ausgewählter Rechenbasis unterschiedliche Werte aus und das macht sie auch richtig so. Die Umrechnung erfolgt über den Satz des Pythagoras (Kathede² + Kathede² = Hypotenuse²). In der Grafik unter der Konusberechnung sind die zu bemessenden Strecken am Konus grafisch eindeutig eingezeichnet. Falls sie noch Hilfe für die Bedienung der Konusberechnung brauchen, können sie sich gern per
Mail bei mir melden.

Michael Helmert


[1] 2 3 4 5 6 7 8 9 10